deutsch
    

Unter Volldampf in die Industriegeschichte!

1998 erlosch das Feuer in der Feuerbüchse von 52 8141-5, Sie sollte in unserem Maschinenhaus warten – und Sie wartete und wartete, bis im letzten Jahr eine betriebsfähige Aufarbeitung durch Mittel des ehemaligen SED Vermögens wieder in greifbare Nähe rückte. So wurde die 74 Jahre alte Dame kurz vor Weihnachten ins Dampflokwerk Meinigen geschleppt und erhält dort eine neue Hauptuntersuchung. Seien Sie dabei wenn nach fast 21 Jahren Stillstand genau dieses Feuer wieder entfacht wird.

Die erstmalig 1143 uhrkundig erwähnte Stadt Chemnitz erhielt ihren größten Aufschwung zu Zeiten der Industrialisierung, sie wuchs auch durch die Eisenbahn und den Dampfantrieb zu einer der führenden Industriestädte in Mitteldeutschland heran. Es liegt nahe mit unserem Teil der Industriekultur diese Stadt zu besuchen. Die industrielle Geschichte kann in Chemnitz vielfach bestaunt werden, beispielsweise im sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz Hilbersdorf oder im Industriemuseum Chemnitz. Zu beiden soll unsere Reise gehen. Im Industriemuseum erkunden Sie 220 Jahre sächsische Industriegeschichte auf eigene Faust, dort erfahren Sie was alles in unserem Freistaat produziert wurde, die ein oder andere Überraschung ist dabei garantiert. Aber auch die heutige und zukünftige industrielle Entwicklung Sachsens kann dort bestaunt werden, denn Sachsen ist auch als Forschungs- und Hochschulstandort nicht mehr wegzudenken. Der Standort des Industriemuseums ist durchaus gut gewählt, denn dieses Gebäude diente bis 1982 als Gießerei und Maschinenhalle. Zu der Zeit stand unsere Dampflok noch im Plandienst der deutschen Reichsbahn, wie auch ihre Schwesterlokomotive 52 8080-5, die ihre Abschiedsfahrt im Jahre 2013 ebenfalls zum Chemnitzer Industriemuseum absolvierte. Seit dem steht sie kalt im Maschinenhaus Löbau.

Unser Zug startet in Löbau und fährt über Bautzen, Bischofswerda, Radeberg, Dresden Neustadt nach Chemnitz Hilbersdorf. Erleben Sie dabei die Klänge des 1600 PS starken Dampfrosses unter anderem auf der Tharandter Rampe und im Erzgebirge. Vom Bahnbetriebswerk werden Sie zum Industriemuseum abseits unseres Zuges gebracht.

Für Eisenbahninteressierte besteht die Möglichkeit im Bahnbetriebswerk zu bleiben. Dort wird 52 8141 fit für dem Heimweg gemacht. In Chemnitz Hilbersdorf kann Eisenbahngeschichte hautnah erlebt werden – genau passend für unsere Reko 52.

Preise

1. Klasse Speisewagen2. Klasse Sitzwagen
ErwachseneKinder (4-16 Jahre)ErwachseneKinder (4-16 Jahre)

  • Fahrt im Sonderzug nach Chemnitz und zurück
  • Platzreservierung
  • Reiseleitung
  • Transfer zum Industriemuseum
  • Eintritt Industriemuseum oder Sächsisches Eisenbahnmuseum
95,-€85,-€85,-€70,-€

Mitgeltende Bedingungen

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen