deutsch
Email:  Kennwort:  

Ab Chemnitz über Dresden zu den 25. Löbauer Maschinenhaustagen
und Parallelfahrt mit Dampf und Diesel

Zu den 25. Löbauer Maschinenhaustagen ist wieder eine Parallelfahrt mit Dampf und Diesel geplant
Zu den 25. Löbauer Maschinenhaustagen ist wieder eine Parallelfahrt mit Dampf und Diesel geplant

Wer früh aufsteht hat was vom Tag und das Programm der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde für diesen Maitag sollte sich keiner entgehen lassen. Morgens halb 6 startet in Chemnitz- Hilbersdorf ein Sonderzug mit 50 3648 – 8 an der Spitze. Ziel sind die 25. Löbauer Maschinenhaustage, ein kleines gemütliches Fest nicht nur für Eisenbahnfreunde. Doch die Fahrt an sich ist reich an Superlativen. Nicht nur, dass der Zug von einer Dampflok befördert wird, sondern ab Löbau wird es ganz spannend. Zustiegsmöglichkeiten bestehen in Freiberg, Dresden-Neustadt und weiteren Stationen entlang der Strecke.

Dort gesellt sich ein weiterer Zug hinzu. Auf dem Gegengleis fährt die Löbauer V 100 mit einem aus Bghw- Wagen bestehenden Reisezug parallel zu diesem Zug nach Görlitz. Auf der Rückfahrt wird die Traktion gewechselt. Der aus Chemnitz kommende Sonderzug wird mit der V 100 bespannt uns vom Sitzplatz aus kann auf dem Gegengleis die Dampflok des anderen Zuges beobachtet werden. Während der Fahrt gleiten die Züge immer wieder aneinander vorbei, so dass jeder die arbeitenden Kraftpakete hautnah erleben kann.

vorläufiger Fahrplan

Bahnhofabanaban
Chemnitz Hilbersdorf Museumsbahnsteig(05:20)(21:36)
Niederwiesa(05:32)(21:24)
Freiberg(06:08)(20:46)
Freital-Deuben(06:50)(20:05)
Dresden-Neustadt(07:04)(19:54)
Radeberg(07:20)(19:37)
Bischofswerda(07:34)(19:03)
Bautzen(07:47)
Löbau(08:08)(17:10)
Ebersbach(17:41)
Wilthen(18:36)

Den Fahrplan für die Parallelfahrt finden Sie hier.

Recht selten bietet der Fahrplan für ein solches Vorhaben eine Lücke und die nutzen die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde für ihr Spektakel. Löbau wird dann gegen 11.00 Uhr erreicht. Weit geöffnet sind die Tore des Löbauer Maschinenhauses. Dabei handelt es sich um eins der ältesten und weitgehend im Originalzustand erhaltenen Heizhäuser in Sachsen. Immerhin kann die Anlage auf eine über 160-jährige Geschichte zurück blicken. Im Maschinenhaus befinden sich zahlreiche thematische Ausstellungen, so alte Fahrkartentechnik, Fernsprecheinrichtungen, eine Hemmschuhsammlung, ein ausgestatteter Wagen des Katastrophenschutzes und vieles andere mehr. Auf einem ca. einen Kilometer langen Restabschnitt der Strecke nach Cunewalde pendelt die tschechische Dampflok 310.0134 mit einem historischen Reisezugwagen.

Vor der Fahrzeughalle präsentieren sich insbesondere Kleinlokomotiven, darunter auch ein Unikat aus der sowjetischen Lokschmiede Kaluga, und werden vorgeführt.

Im Gebäude der früheren Güterabfertigung haben die Modellbahner der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde ihre Heimstatt. Auf über 200 m² sind zwei Großanlagen in H0 und TT zu finden. Aber auch Gartenbahnfreunde kommen auf Ihre Kosten. Bahnhof, Maschinenhaus und Modellbahnhof werden mit einer Sonderbuslinie erschlossen. Dort kommt stilecht ein alter Ikarusbus der Bauart Ik 263 zum Einsatz. Für die Sonderzugfahrgäste ist dies natürlich alles inklusive.

Gegen 16 Uhr geht es über Ebersbach, Wilthen zurück nach Dresden und Chemnitz-Hilbersdorf. Die geplante Ankunft dort ist gegen 20.30 Uhr vorgesehen.

Nun gibt es kein Zögern mehr: Das Programm für den 13.05.2018 ist gestrickt – Herzlich Willkommen!

Unsere Leistungen:

  • Fahrt im Dampfsonderzug nach Löbau, inkl. Parallelfahrt nach Görlitz und zurück
  • Reservierte Plätze
  • Freier Eintritt in das Maschinenhaus und den Modellbahnhof
  • Bustransfer zwischen Bahnhof, Maschinenhaus und Modellbahnhof

Preise

2. Klasse Sitzwagen
ErwachseneKinder (4-16 Jahre)

ab Chemnitz, Dresden

60,-€40,-€

ab Bischofswerda, Bautzen

Auf der Rückfahrt hält der Zug nicht in Bautzen
45,-€30,-€

Mitgeltende Bedingungen

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen