english
    

Unsere Partner

OSEF Aktuell 2020

  • 30.04.2020

    R.SA-Festival verschoben auf 2021

    Die Sensation ist gelungen: Der Veranstalter hat tatsächlich mit allen Künstlern des R.SA-Festivals 2020 einen neuen gemeinsamen Termin für das kommende Jahr gefunden und wir können uns am 5. Juni 2021 auf das identische Line Up, die gleiche Kulisse und damit auf die gleiche grandiose Party freuen!

    Alle für 2020 gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit für 2021. Auch die Buchungen für den Sonderzug zum R.SA-Festival behalten ihre Gültigkeit!

  • 16.04.2020

    R.SA-Festival wird verschoben, Maschinenhaustage können nicht stattfinden

    Wir haben uns in den letzten Wochen gemeinsam auf die Party des Jahres in der Waldbühne Schwarzenberg gefreut und alle haben die Daumen gedrückt. Was viele dennoch bereits befürchtet haben, ist nun traurige Gewissheit.

    Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 kann das R.SA-Festival – Schwarzenberg im 28. Jahr seines Bestehens im Juni 2020 leider nicht stattfinden.

    Der Veranstalter ist im Gespräch mit Künstlern, Dienstleistern und Behörden und prüft eine Verschiebung.
    Wichtig ist: Alle Tickets, auch die Buchungen für den Sonderzug werden ihre Gültigkeit behalten!

    Auch die Maschinenhaustage 2020 unterliegen leider dem Veranstaltungsverbot, so dass wir diese nicht wie üblich am zweiten Mai-Wochenende durchführen können. Auch die Parallelfahrt am Sonntagmorgen muss leider ausfallen. Wir prüfen zur Zeit Möglichkeiten, die Modellbahnhoftage vom 10. bis 11. Oktober etwas größer ausfallen zu lassen.

  • 10.04.2020

    Angekommen, Corona und der weite Weg

    Liebe Freunde,

    Die beste Nachricht zuerst: Sie ist zurück. Am 13.03.2020 erreichte Dampflok 52 8141-5 ihr Heimat-Bw Löbau. Doch die Dramatik davor und danach konnte keiner gebrauchen. Das linke Stangenlager macht weiterhin Sorgen, mit den Achsstellkeilen war es auch nicht ganz perfekt. Unsere Willkommenstour hätte sie selbstverständlich gemeistert, wenn da nicht dieses Virus wäre. Nein, nicht Virus Dampf, sondern eine wohl doch ernst zu nehmende Gefahr für Leib und Leben. Schulschließungen ab dem folgenden Montag waren in der Diskussion, Städte schlossen Museen, Schwimmbäder und öffentliche Sportplätze. Zahlreiche Ehrengästesagten ab und Sie, unsere Fahrgäste zeigten sich besorgt.

    Vor diesem Hintergrund hatten wir schweren Herzens unsere Willkommenstour für den 14./15.03.2020 abgesagt. Wochenlange Planung löste sich in Luft auf. Der Schock saß tief.
    Viele ahnten unsere Entscheidung und waren über die Webseiten von ZVON, SOEG und natürlich der unseren informiert. Dass DB Station und Service den Ausfall über die Bahnsteiglautsprecher nicht kommunizierte ist dann nur noch eine Randerscheinung, die ich mit einem tiefen Seufzer kommentiere.

    Auf eine Rückzahlung des Reservierungsentgeltes für die Willkommenstour haben bisher alle Teilnehmer verzichtet, einige haben sogar noch einen Betrag nachgeschossen. Herzlichen Dank dafür! Unsere Kosten laufen ja weiter, daher freuen wir uns über jede Unterstützung. Unser Spendenkonto ist ganz leicht hier zu finden. Auch Paypal ist möglich.

    Unser Leben hat sich seitdem tiefgreifend verändert. Vereinsarbeit und Hobby traten in den Hintergrund. Manche plagen Existenzsorgen, andere können vor Arbeit kaum noch aus den Augen schauen. Aber wir sind noch da!

    Das Dampflokfest wurde bereits frühzeitig abgesagt, unsere Osterfahrten haben wir inzwischen auch storniert. An die Durchführung der Maschinenhaustage brauchen wir nicht mehr zu hoffen. Das ist ein besonders herber Schlag, denn gerade aus den Einkünften der Maschinenhaustage finanzieren wir unseren Standort mit allem Drum und Dran. Dieses Jahr hatten wir zudem mit einem erheblichen Besucherzuwachs gerechnet.

    Leider lässt der Veranstalter der R.SA-Party in Schwarzenberg mit seiner Entscheidung noch auf sich warten. Aber auch hier rechnen wir mit einer Verschiebung bzw. Absage.

    Was bringt die Zukunft? Hier können wir nur spekulieren. Die Politik sagt, dass uns Einschränkungen noch das gesamte Jahr über begleiten können. Wissenschaftler nehmen uns die Hoffnung eines möglichen Absterbens des Virus während einer Sommer-Hitze-Welle.
    Daher können wir nicht vorhersagen, wie es mit unseren Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte weiter geht.

    Wir halten euch auf dem Laufenden! Bleibt gespannt, wir sind es auch.

    Kommt gut ins Osterwochenende! Frohe Ostern!

  • 16.03.2020

    Maschinenhaus geschlossen

    Aus aktuellem Anlass bleibt das Maschinenhaus bis auf weiteres für jeglichen Besucherverkehr geschlossen.

    Wir informieren Sie an dieser Stelle zeitnah über das weitere Vorgehen, auch darüber, welche Sonderfahrten unter welchen Bedingungen stattfinden oder eben abgesagt werden.

    Bei der Sonderfahrt zum R.SA-Festival in Schwarzenberg werden wir uns passend zu der Hauptveranstaltung verhalten: Wird die Veranstaltung verschoben, verschiebt sich auch unser Sonderzug. Wird die Veranstaltung komplett abgesagt und der Veranstalter erstattet die Kaufpreise für die Eintrittskarten zurück, werden auch wir die eingezahlten Beträge ohne Abzüge zurückerstatten. Bis zu einer Entscheidung bitten wir auf Stornierungen zu verzichten, da diese kostenpflichtig behandelt werden müssten.

  • 08.01.2020

    Der Sonderzug zum R.SA-Festival wird noch größer!

    in diesem Jahr gibt es ein weiteres Novum für unseren Sonderzug zum R.SA-Festival in Schwarzenberg am 06.Juni 2020.
    Es ist uns gelungen, die Fahrtroute des bisherigen Teilzuges ab Leipzig zu erweitern, so dass wir jetzt sogar in Cottbus starten. Damit kommen als zusätzliche Einstiege Cottbus, Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, Falkenberg (Elster), Torgau, Eilenburg und Taucha sowie weitere Bahnhöfe an dieser Strecke hinzu.
    Gezogen wird der Sonderzug ab Cottbus von einer historischen E-Lok der Baureihe E11.