deutsch
Email:  Kennwort:  
Enrico Dienel / 23.08.2011

Mit dem Dampfzug zur Sachsenfete nach Kamenz

03.und 04.September 2011

Seit 1998 rollte kein Reisezug mehr auf der Strecke zwischen Kamenz und Hosena. Aber zum Tag der Sachsen wird der mit Güterverkehr noch rege genutzten Strecke wieder Leben eingehaucht. Im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe verkehren am Sonnabend 5 und am Sonntag 4 Zugpaare zwischen Kamenz und Senftenberg.

Für die Benutzung der seit 12 Jahren verwaisten Bahnsteige in Straßgräbchen-Bernsdorf und Wiednitz übernimmt die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft aus Zittau die Verantwortung. Dank des Engagements der beiden Gemeinden wird ein Zustieg in die Sonderreisezüge möglich sein. Für die erforderliche Genehmigung mussten kleinere Reparaturarbeiten ausgeführt und die Bahnsteige vom Unkraut befreit werden.

Sonderzug mit 52 8080-5 und 112 331-4 zum Tag der Sachsen

Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde sind mit ihrem Sonderzug präsent. Dieser besteht aus insgesamt 4 Waggons. Die Dampflok 52 8080-5 steht mit Esse voran in Richtung Kamenz, in Richtung Senftenberg wird der Zug von der vereinseigenen

Sonderbriefmarke zum 40jährigen Jubiläum von 112 331-4
Sonderbriefmarke zum 40jährigen Jubiläum von 112 331-4
Diesellok 112 331-4 gezogen, die dieses Jahr ihren 40. Geburtstag feiern durfte und vereinseigenes Motiv einer Sonderbriefmarke von postmodern wurde. Zwei Lokomotiven wurden aus betrieblichen Gründen erforderlich, denn an den Endpunkten ist die Zeit knapp bis zur nächsten Abfahrt. Um das aufwendige Rangieren zu vermeiden kommt an jedes Zugende eine Lok. Das spart Zeit, ist aber sehr personal- und kostenintensiv.

Der Sonderzug bietet insgesamt 150 Plätze. Für Personen mit Mobilitätseinschränkungen stehen 4 Rollstuhlplätze zur Verfügung sowie ein behindertengerechtes WC. Das dürfte für eine Museumsbahn einmalig sein.

Die Sonderfahrten sollen natürlich auch ein Verkehrsbedürfnis befriedigen. In Senftenberg besteht Anschluss aus und in Richtung Cottbus zum RE 18. Fahrgäste aus Leipzig, Eilenburg, Torgau, Falkenberg und Ruhland haben Anschluss an die Sonderzüge. Wer mit dem Sachsenticket oder einer VVO-Tageskarte anreist bekommt sogar einen Bonus. Hier sind im Dampfzug nur noch 4 Euro pro Person Zuschlag zu entrichten.

Aber besonders freuen sich ja die Anrainer der Strecke auf den Sonderzugverkehr. Die Gemeinden würden sehr gern eine Wiederbelebung des Verkehrs auf dieser Strecke sehen. Der Tag der Sachsen könnte daher auch eine Art Generalprobe sein, wie ein Konzept angenommen wird.

Eine Fahrt im Sonderzug ist natürlich eine besondere Attraktion für Jung und Alt. Zur Erinnerung erhalten die Fahrgäste natürlich eine stilechte "Pappfahrkarte", wie zu Reichsbahnzeiten. Im Barwagen wird Löbauer Bergquell-Pilsner oder Lausitzer Porter frisch gezapft und für den Hunger werden kleine frisch zubereitete Snacks bereit gehalten. Natürlich sind auch alkoholfreie und Warmgetränke im Angebot, alles zu moderaten Preisen.

Preise

Streckenverlauf der Sonderfahrten zum Tag der Sachsen 2011 in Kamenz
ErwachseneKind (4-16 Jahre)
EinfachH&REinfachH&R

Preisstufe 1

Kamenz- Straßgräbchen-Bernsdorf
oder
Straßgräbchen-Bernsdorf - Hosena
oder
Hosena - Senftenberg

5,00€ 8,00€ 3,00€ 5,00€

Preisstufe 2

Kamenz - Hosena
oder
Straßgräbchen-Bernsdorf - Senftenberg

8,00€ 12,00€ 5,00€ 8,00€

Preisstufe 3

Kamenz - Senftenberg

12,00€ 20,00€ 8,00€ 12,00€

Familienkarte

2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder

50,00€

SachsenTicket und Sachsenticket Single sowie alle Tages- und Zeitkartenangebote des VVO innerhalb des zeitlichen und räumlichen Geltungsbereiches

Zuschlag pro Person und Fahrt

4,00€

Fahrplan

Fahrplan für die Sonderzüge

Sie können sich diesen Fahrplan auch als PDF [55KB] herunterladen.