Email:  Kennwort:  
deutsch

Hochwasserschadensereignisse August 2010
und ihre Folgen

Die Unwetter im August haben leider auch zahlreiche Bahnanlagen erheblich beschädigt. Die Eisenbahnstrecke zwischen Görlitz und Zittau ist streckenweise nicht mehr vorhanden, mit einem Wiederaufbau bis Dezember 2010 wird nicht zu rechnen sein.

Auch in der Sächsischen Schweiz hat der Starkregen seine Spuren hinterlassen. Der Streckenabschnitt Bad Schandau – Sebnitz ist stellenweise unterspült und somit unpassierbar. Zu allem Überfluss hat der Verkehrsverbund Oberelbe auch noch ein Sparprogramm beschlossen und gerade diese landschaftlich reizvolle und touristisch bedeutsame Strecke soll abbestellt werden, wenn der Freistaat Sachsen seine Kürzungen der Mittel für den Schienenpersonennahverkehr tatsächlich umsetzt. Dieser Umstand hat natürlich zur Folge dass die Deutsche Bahn als Streckeneigentümer zurzeit kein Geld in eine Streckenreaktivierung investiert.

Das hat natürlich erhebliche Auswirkungen auf unsere Sonderfahrtenplanung im Advent. Die für den 28.11. geplante Sächsische Schweiz-Rundfahrt wird in irgendeiner geeigneten Form stattfinden. Eine Rundfahrt, wie die Jahre zuvor, wird es nicht geben, aber die Strecke von Pirna nach Sebnitz ist weiterhin benutzbar und wird mit dem Sonderzug befahren.

Der nachmittägliche Nikolaussonderzug ab Löbau über Görlitz nach Zittau wird über Ebersbach umgeleitet. Der Bahnhof Görlitz kann dabei nicht bedient werden, die Fahrgäste werden gebeten mit den Regionalbahnen anzureisen. Zur Zeit prüfen wir die Möglichkeit einer kollektive Anreise und Anerkennung unserer Fahrkarte in der Regionalbahn zwischen Görlitz und Löbau. Dafür müssen aber ausreichend Interessenten für den Nikolauszug aus Görlitz zusammen kommen.

Für den 05.12.2010 hatten wir eine Sonderfahrt zum romantischen Weihnachtsmarkt nach Stolpen vorgesehen. Diese Fahrt, sowie die geplante Nikolausfahrt von Stolpen über Neustadt nach Bad Schandau und zurück müssen wir leider ausfallen lassen. Interessenten verweisen wir auf das Programm am 28.11., Sonderzug zum historischen Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein und der Sächsischen Schweiz „Rundfahrt“.

Als Ersatz für den 05.12. haben wir einen Sonderzug in das weihnachtliche Großenhain aufgenommen. Darüber hinaus wird ab Großenhain eine Nikolausrundfahrt über Elsterwerda, Wülknitz, Röderau, Priestewitz zurück nach Großenhain durchgeführt. Einzelheiten über diese beiden neu ins Programm aufgenommenen Fahrten finden Sie unter der Rubrik Sonderfahrten.

Die Sonderfahrten am 27.11 nach Annaberg und Schlettau, am 28.11 mach Königstein und am 04.12. vormittags sind von den Änderungen nicht betroffen und werden wie veröffentlicht ausgeführt.