deutsch
    

Sonderzüge zwischen Rumburk und Löbau zum 30. Stadtfest und 170. Geburtstag des Löbauer Turms

bis

Logo Stadtfest Löbau

Die erste Erwähnung von Lubaw geht auf Bischof Bruno II. zu Meißen im Jahr 1221 zurück. Belege urgeschichtlicher Besiedlung, etwa 1000 Jahre vor unserer Zeitrechnung, sind für das Tal des Löbauer Wassers und dem Schafberg nachgewiesen. Leider konnte die 800-Jahr-Feier wegen der Pandemie-Beschränkungen nicht ganz so ausgelassen begangen werden. Aber dieses Jahr punktet das Löbauer Stadtfest gleich mit zwei Jubiläen, 30 Jahre Stadtfest und 170 Jahre König-Friedrich-August-Turm.

Hoch auf dem Löbauer Berg ist er im Blätterwerk dennoch auszumachen, der 170-jährige gusseiserne Turm. Baubeginn war am 18. Mai 1854. Nur knapp 4 Monate später, am 09. September 1854 erfolgte die feierliche Einweihung des Turms. Für die Stabilität wurden 8 m tiefe Verankerungen in den Fels geschlagen. Der König-Friedrich-August-Turm selbst besteht aus über 1000 Einzelteilen, die Eisenhüttenwerk Bernsdorf gefertigt wurden. Die Aussichtsplattform auf 24 m Höhe erreicht man über 118 Stufen. Zuvor kann man auf den Plattformen in 12 m und 18 m Höhe Kraft sammeln.

Natürlich sind die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde dabei. Unser Sonderzug pendelt anlässlich der Jubiläen mit der 80-jährigen Dampflok 52 8141-5 zwischen Rumburk und Löbau.

Vom Bahnhof ausgehend befinden Sie sich bereits ins spannende Getümmel. Die Bahnhofstraße wird zur „Straße des Machens“. Namhafte und traditionelle Handwerksbetriebe, wie Stempel-Kessner und Piano-Förster. Das Unternehmen besteht dieses Jahr bereits seit 165 Jahren. Auf dem Altmarkt wird sich Mancher die Augen reiben, denn dort finden Sie ein originalgetreues 10 m hohes Modell vor.

Unter dem Motto “Löbau macht dir den Hof!“ öffnen zwei Hinterhöfe ihre Pforten. Ein Einblick der dem Besucher sonst verborgen bleibt. Die Nachteulen dürfen sich Samstagabend auf das gebürtige Löbauer DJ- und Produzententeam Kyau & Albert freuen.

Am Sonntag steht der Löbauer Turm im Mittelpunkt, mit einem Frühschoppen, begleitet durch die Mährischen Vagabunden sowie einem Theaterstück zur Entstehung des Turms.

Fahrplan

Fahrplan
Preise

Fahrkarten gibt es im Zug.

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen