deutsch
Email:  Kennwort:  
Jürgen Vieluf / 16.11.2013

Jugendgruppe

Freie Fahrt für die OSEF Jugendgruppe

Im Jahre 1998 wurde im Verein eine Jugendgruppe gegründet.Damit konnten erstmalig auch Jugendliche unter 16 Jahren im Verein mitarbeiten und Mitglieder werden. Von Anfang an ist Herr Jürgen Vieluf als Jugendgruppenleiter tätig. Wir treffen uns alle zwei Wochen Samstags von 09.00 Uhr bis 13.30 Uhr im Maschinenhaus um an Projekten zu arbeiten. Dabei werden wir durch Vereinsmitglieder unterstützt. Als stellvertretender Jugendgruppenleiter fungiert Björn Ladisch. Als ehrenamtliche Mitarbeiter zu unseren Einsätzen gewannen wir Herrn Heinz Nenntwich und Herrn Max Frömmig.

Wir arbeiten an vielfältigen und interessanten Rund um die Eisenbahn:

  • Restaurieren von Kleintechnik
  • Aufarbeiten von Signal und Stellwerkstechnik
  • Pflege des Uniformfundus
  • Aufbau und Durchführung eigener Ausstellungen
  • Modellbahnbau in Spur IIm
  • Durchführung von Exkursionen
  • Als Personal in unseren Sonderzügen
  • Teilnahme an Messen
  • Fahren von Triebfahrzeugen
  • Signalgarten und Kilometersteinesammlung
  • Gestaltung des historischen K-Zug-Wagens

Unsere Ziele sind den Jugendlichen kompetent und fachlich die große Welt der Eisenbahn näher zu bringen. Hier ist die Möglichkeit intensives Erlebnis für eigene Entwicklung zu nutzen.Der Jugendgruppenleiter gibt Unterstützung und Begleitung im Prozess , so können die Kinder ihre Fähigkeiten und Stärken erkennen und fördern.

Das Thema „ Eisenbahn „ hat eine breite Palette von Ergebnissen gebracht.
Die Jugendlichen und ihre Helfer restaurierten einen Schienen – Kleinkraftwagen ( SKL )
Zusammen mit dem dazugehörigen Hänger und einen Profilmesswagen . Wir brachten diese Fahrzeuge in den Ursprungszustand der Auslieferung zurück und können Sie ständig präsentieren .


Natürlich haben wir auch historisches Werkzeug und kleine Baumaschinen restauriert. Zur Zeit wird ein Bettungspflug der DR aufgearbeitet und soll später unseren kleinen Bauzug komplettieren.


Eine Stellwerksecke mit Kurbelwerk , Signalklingeln in der verschiedensten Ausführung ,
Läutebude oder ein Stellwerkskanzel mit Innenleben und Linsenscheinwerfer sowie Blockeinrichtungen wurden Restauriert und aufgestellt .
In Form einer „ Klangwand „ wurden viele Signalklingeln, Schrankenbaum, Läutewerk u.v.a. aktiviert, damit unsere kleinen Gäste bei Führungen und Ausstellungen auch mal selbst Hand anlegen können.
Der Signalgarten wird ständig erweitert und weist auch jährlich neue Signale oder Schilder auf.

Die Sammlung von Hemmschuhen und Rangiergeräten soll in einer neuen Umgebung gezeigt werden und wird auch ständig erweitert.

Modelleisenbahnen in der Spurweite N , TT ,S werden von den Jugendlichen gestaltet und bedient .Der Nachbau des Bahnhofes Weißenberg ist fasst vollendet. Im Bau befindet sich das Modul des Gröditzer Viaduktes.
Die Spur S – Anlage wird zur Zeit vergrößert und transportabel gebaut.



Der K–Zug Bettenwagen ist äußerlich fasst fertig gestellt und beinhaltet seit diesem Jahr eine kleine Ausstellung über die K–Züge und das Gesundheitswesen bei der DR .
Aber die Aktivitäten sind für die Jugendgruppe noch nicht ausreichend , denn es muss erwähnt werden , dass wir über das Jahr verteilt auch Exkursionen durchführen .
Wir besuchen Modellbahnausstellungen und Messen oder stellen auch selber Modellanlagen aus.

Natürlich fahren die meisten Jugendlichen bei unseren Sonderfahrten als Begleitpersonal im Zug mit. Hier sind sie besonders eifrige Helfer. Dies ist nur ein kurzer Ausschnitt aus dem Vereinsleben der Jugendgruppe.
Solltet Ihr Interesse haben bei uns mitzumachen , so meldet euch doch mal bei uns .
Ihr solltet zwischen 10 und 16 Jahre alt sein. Wir treffen uns alle zwei Wochen am Samstag zwischen 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr außer Feiertags und an Fahrtagen

Anmelden und Info : Tel./Fax ( 03585 ) 219600

Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 1,00 EUR. Die einmalige Aufnahmebeitrag beläuft sich auf 6,00 EUR.