Old Surehand, Gojko Mitic und Bischofswerda – Überfall nicht ausgeschlossen

die Indianer von Bischofswerda
die Indianer von Bischofswerda
Foto: Ralph Gruner (2020)

Die Spielgemeinschaft „Gojko Mitić“ Bischofswerda e.V. veranstaltet seit 1993 die kleinsten Karl-May-Spiele Deutschlands mit den jüngsten Darstellern. In den jährlichen Neuinszenierungen werden die Western-Geschichten des sächsischen Volksschriftstellers Karl May auf die Waldbühne gebracht. Bei den Aufführungen wirken mehr als 80 Darsteller mit – vom Kleinkind bis zum Rentner. Seit 2002 gibt es neben dem Hauptprojekt, der Kinderbesetzung, auch eine Jugend- und Erwachsenenbesetzung.

Bei der diesjährigen Neuinszenierung steht Old Surehand im Mittelpunkt des Geschehens.

Für die Anreise durch die Lausitzer Prärie kommt natürlich nur der Zug der „East Saxony Steam Corporation Ltd.“ in Frage. Die Fahrt führt durch feindliches Indianergebiet, aber auch gierige Banditen treiben dort ihr Unwesen. Mit Zugüberfällen muss daher gerechnet werden.

Fahrplan

BahnhofabGleisanGleisabGleisanGleisabGleisanGleisabGleisanGleis
Löbau14:33319:201
Kubschütz Hp14:5319:03
Bautzen15:03116:15316:56318:542
Seitschen Hst15:1516:0717:0718:44
Demitz-Thumitz15:3315:5917:2618:36
Bischofswerda15:39115:53117:32618:306

Bei Einsatz der Dampflokomotive wird ein Zuschlag in Höhe von 5,00 € pro Person durch den Schaffner im Zug erhoben. Als Fahrschein hat das bundesweite 9-€-Ticket Gültigkeit.

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen