deutsch
    

Willkommen Dampflok 52 8141-5 – on Tour durch die Oberlausitz

bis

Es ist endlich vollendet, teurer als gedacht und länger als geplant hat die Hauptuntersuchung an unserer Dampflok gedauert. Dafür verfügt sie als Reko-Lok der Deutschen Reichsbahn über ein in der Fach-Welt stark beachtetes Alleinstellungsmerkmal – einem Giesl –Ejektor.

Markantes Zeichen dieser Bauart ist der flache Schornstein der Lok, verbunden mit einer Saugzuganlage. Das nach Dr. Adolph Giesl-Gieslingen, einem österreichischen Bahningenieur benannte Prinzip, basiert auf der konstruktiven Maßnahme, dass Feuerungsgase aus dem Kohlebrennraum über lang gezogene Siederohre zum Schornstein gezogen und dort ausgestoßen werden. Diese Technologie führte zu einer Kohleersparnis von bis zu 8%.

Zum dritten März-Wochenende wollen wir unsere Lok in Ostsachsen feierlich präsentieren und einige Schnupperfahrten durchführen. Dieses Fest verbinden wir gleichzeitig mit dem 25-jährigen Jubiläum des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitzer –Niederschlesien, der unseren Verein von Anbeginn tatkräftig unterstützte.

Tour 1 – Samstag, den 14. März 2020

Der Sonderzug startet um 09:01 Uhr in Löbau, mit einem langen Pfiff passieren wir den markanten Viadukt über das Löbau Wasser halten in Reichenbach für den Zustieg und erreichen nach einer reichlichen halben Stunde die niederschlesische Metropole Görlitz. Die Lokmannschaft wird prominente Unterstützung im Führerhaus erhalten. Die Görlitzer, begleitet von Vertretern von Wirtschaft und Politik, können am Bahnsteig die Dampflok in Empfang nehmen und während eines Aufenthalts begrüßen. Gegen 10:50 Uhr startet der Sonderzug zu einer Schnupperfahrt nach Niesky. Nach einem aufwendigen Umbau und Elektrifizierung der Strecke Hoyerswerda – Horka – Weglinec konnte der Reiseverkehr zwischen Görlitz, Niesky und Hoyerswerda im Dezember 2018 wieder aufgenommen werden.

Tour 2 – Samstag, den 14. März 2020

Ausgehend von Görlitz geht es geschwind nach Bautzen, auch dort wird Lok und Sonderzug von der Bevölkerung, Vertretern aus Politik und Wirtschaft freudig in Empfang genommen. Wir verweilen dort von 14:42 Uhr bis 16:13 Uhr. Während dieser Zeit werden auch die Wasservorräte ergänzt. Anschließend startet der Sonderzug mit Dampflok 52 8141-5 an der Spitze zu einer Spritztour nach Bischofswerda und zurück.

Tour 3 - Sonntag, den 15. März 2020

Am Sonntagvormittag führt uns die Willkommenstour nach Zittau, denn die Neue möchte ihren Kolleginnen auf schmaler Spur mal Guten Tag sagen. Wir starten 9:15 Uhr in Löbau von Gleis 1 und fahren über Ebersbach, Oberoderwitz nach Zittau. Auch hier stellt sich die Dampflok den Schaulustigen sowie Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Kurz nach 11 startet der Sonderzug zu einer Spritztour nach Großschönau. Ein Einsatz auf tschechischen Gleisen ist zukünftig nach Abschluss der Zulassungsformalitäten vorgesehen. 13:42 treten wir aus Zittau die Rückfahrt nach Löbau an und erreichen das Heimat-Bw kurz vor 15 Uhr.
Am Löbauer Modellbahnhof lassen wir den Tag mit Lokmitfahrten ausklingen.

Teilnehmerpreise:

In den Zügen gilt der ZVON-Tarif zuzüglich 5,00 Euro Historikbeitrag (ermäßigt 2,00 Euro).

Alle Fahrkarten sind im Zug erhältlich. Es empfiehlt sich das Lösen einer Verbundraum Tageskarte.

Preisbeispiel:

2 Erwachse und 2 Kinder:Tageskarte für 4 Personen27,00 €
2 x Historik-Beitrag Erwachsene10,00 €
2 x Historik-Beitrag Kinder4,00 €
Fahrpreis:41,00 €

Für die meisten Familien wird es noch günstiger, weil die Kinder mit dem Flexx solo oder plus Flexx das Dampfvergnügen kostenlos erleben können.

Als besonderen Service bieten wir eine Platzreservierung an. Das Reservierungsentgelt beträgt 5,00 € je Platz und Tour.

Preise

2. Klasse Sitzwagen
pro Person

Tour 1

Platzreservierung
5,-€

Tour 2

Platzreservierung
5,-€

Tour 3

Platzreservierung
5,-€

Mitgeltende Bedingungen

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen