Adventssonderzug durch die Sächsische Schweiz

Nicht wegzudenken aus dem Adventsprogramm der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde ist die Sächsische-Schweiz-Rundfahrt. Starten Sie zu einem unvergesslichen Adventserlebnis, einer Sonderzugfahrt im Stile der 80-er Jahre durch die Sächsische Schweiz mit Dampflok 52 8141-5 an der Spitze. Dieses Jahr kann der reizvolle Abschnitt durch das Sebnitztal leider nicht befahren werden. Ein Unwetter verursachte am 17. Juli 2021 Gleisunterspülungen bei Goßdorf-Kohlmühle. Wir lassen uns aber das Adventsvergnügen nicht verdrießen.

Starten Sie in Pirna zu einem unvergesslichen Adventserlebnis, einer Sonderzugfahrt im Stile der 80-er Jahre durch die Sächsische Schweiz mit Dampflok 52 8141-5 an der Spitze.

Die Fahrt führt zunächst über die Elbe in den Stadtteil Copitz. Schnell geht es bergan, vorbei an Lohmen und Dürrröhrsdorf. Die ausgedehnten Bahnanlagen lassen die ursprüngliche Bedeutung dieses Bahnhofes erahnen. Einst führten weitere Strecken nach Weißig und Arnsdorf von hier weg.

In Fahrtrichtung links ist jetzt die Burg Stolpen zu sehen. Es wird der Ort Langenwolmsdorf passiert, ehe Neustadt in Sachsen erreicht wird. Hier wird ein Fahrtrichtungswechsel erforderlich.

Bei Krumhermsdorf wird mit 415 Höhenmetern der Streckenscheitelpunkt erreicht. Wenig später erreichen wir den Bahnhof Sebnitz. Nach einem kurzen Aufenthalt zum Fahrtrichtungswechsel geht es zurück nach Neustadt in Sachsen. Der dortige Aufenthalt wird genutzt, um die Dampflok zur Rückfahrt fit zu machen. Lager sind zu ölen, die Wasservorräte für die Dampflok müssen ergänzt werden und der übervolle Aschkasten wartet auf Entleerung. Während dieser Arbeiten ist auch ein Blick ins Führerhaus gestattet. Neustädter Feuerwehr und Stadtwerke unterstützen uns dabei.

Wem das zu langweilig ist, empfehlen wir einen Besuch des Neustädter Stadtmuseums in der Malzgasse 7. Aktuell läuft noch die Sonderausstellung „Reinlichkeit ist eine Zier“ über Hygieneartikel.

Gegen 15 Uhr treten wir die Rückfahrt an. Dampflok 52 8141-5 hat jetzt keine Herausforderungen zu meistern, denn der Schienenweg führt nur noch hinab ins Elbtal. Zwischen den Bahnhöfen Dürrröhrsdorf und Pirna beträgt die Höhendifferenz 122 m.

Der Sonderzug ist natürlich mit einem reichhaltigem Imbiss- und Getränkeangebot zu moderaten Preisen bewirtschaftet. Sie werden am Platz bedient. In der 1. Klasse sitzen Sie an Tischen und werden mit frisch zubereiteten Tellergerichten verwöhnt.

Und der Weihnachtsmann hat seine Fahrkarte bereits fest gebucht und wird die kleinen Freunde der Sonderzugfahrt mit einer Überraschung erfreuen.

Die veränderte Streckenführung hat positive Auswirkungen auf die Zuglänge. Wir können mehr Waggons mitführen, als bei der Rundfahrt. Das hängt mit der Länge der zu befahrenden Gleisen und den Standorten der Sicherungstechnik zusammen.

Daher können wir unseren Fans aus dem Raum Neustadt eine Möglichkeit der Mitfahrt einräumen. Starten Sie mit uns gegen 12:50 Uhr zu einem Kurztrip nach Sebnitz und zurück.

Preise

1. Klasse Speisewagen2. Klasse Sitzwagen
ErwachseneKinder (4-16 Jahre)ErwachseneKinder (4-16 Jahre)

ab Pirna, Abfahrt gegen 12:10 Uhr

Fahrt nach Sebnitz über Neustadt in Sachsen und zurück, an Pirna 15.45 Uhr
40,-€30,-€20,-€

ab Löbau, Bautzen, Bischofswerda, Großharthau

Ein ganzer Tag im Zug
95,-€75,-€75,-€50,-€

Neustadt-Sebnitz-Neustadt

15,-€10,-€

Eine Mitfahrt ist natürlich nur unter Einhaltung der am Reisetag geltenden COVID-19-Auflagen möglich und zulässig. Aktuell dürfen Bahnfahrten für touristische Zwecke nur unter Einhaltung der 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) durchgeführt werden (§ 7 Abs. 1 Nr. 8 SächsCoronaSchVO). Personen, die diese Bedingungen nicht erfüllen, dürfen wir nicht teilnehmen lassen. Bitte prüfen Sie daher, ob alle Teilnehmer aus Ihrer Buchung diese Bedingungen erfüllen werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir kein Sonderrücktrittsrecht bei Nichteinhaltung gesetzlich vorgeschriebener Auflagen einräumen können. Wir behalten uns vor, die Fahrt abzusagen, wenn Auflagen die Wirtschaftlichkeit in Frage stellen. Die Covid-19-Verordnungen werden jeweils für einen Monat erlassen und geben uns, wie Ihnen, keine hinreichende Planungssicherheit. Dennoch bleiben wir optimistisch.

Mitgeltende Bedingungen

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen