deutsch
    

Pöppelmannbrücke, Wassermühle und Klosterruine Nimbschen – mit dem Dampfzug an die Grimmaer Mulde

Schiffsmühle Höfgen
Schiffsmühle Höfgen
Foto: Ralph Gruner (2016)
Schifffahrt auf der Mulde
Schifffahrt auf der Mulde
Foto: Ralph Gruner (2016)

Die vereinte Mulde ist ein nicht schiffbarer Fluss, der bei Dessau nach 147 km die Elbe erreicht. Wehre und Mühlen verhindern eine durchgängige Befahrung. Aktuell sind noch drei Fährstellen aktiv und auf zwei Flussabschnitten sind sogar kleine Fahrgastschiffe unterwegs.

Das schauen wir uns mal an. Die Fahrt ist bereits spektakulär, denn es geht ausgehend von Löbau über Bautzen, Bischofswerda, Radeberg und Dresden-Neustadt weiter über Meißen in das Triebischtal. Die weiterführende Strecke über Nossen, Döbeln verlor Ende 2015 den Reiseverkehr, der sich auf der Strecke Borsdorf – Coswig seitdem auf den Abschnitt von Leipzig nach Döbeln beschränkt. Kraftvoll schraubt sich der Zug aus dem Elbtalund bezwingt von Meißen bis Deutschenbora 1.453 Höhenmeter. Am Oberen Bahnhof zu Grimma endet unser Zug.

Danach erkunden Sie mit Schiff, Fähre und zu Fuß die Sehenswürdigkeiten an der Mulde bei Grimma. Höfgen punktet mit dem historischen Dorfkern und seiner wieder aufgebauten Schiffsmühle. Mit einem Fährkahn lässt es sich zum Kloster Nimbschen übersetzen, welches individuell zu besichtigen ist. Wer will, kann eine Wegstrecke auch zu Fuß zurücklegen. Von Höfgen zur Grimmaer Hängebrücke sind es gerade mal 3,5 km.

Preise

1. Klasse Speisewagen2. Klasse Sitzwagen
ErwachseneKinder (4-16 Jahre)ErwachseneKinder (4-16 Jahre)

Unsere Leistungen:
  • Fahrt im Sonderzug nach Grimma und zurück
  • Platzreservierung
  • Reiseleitung
  • Schifffahrt auf der Mulde nach
  • individuelle Besichtigung Dorf der Sinne Höfgen oder Kloster Nimbschen
95,-€60,-€80,-€45,-€

Mitgeltende Bedingungen

OSEF e.V.Maschinenhausstr. 2 02708 Löbau Sachsen